Menschenrechte – Unsere Positionierung

Als international tätiges Familienunternehmen sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitenden, der Umwelt und der Gesellschaft bewusst. Daher verpflichten wir uns dazu, soziale Standards einzuhalten, Menschenrechte zu stärken und Menschenrechtsverletzungen vorzubeugen.

Seit mehr als 120 Jahren steht Miele wie kaum ein anderes Unternehmen für hochwertige Haus- und Gewerbegeräte und gilt als Inbegriff für zuverlässige und langlebige Produkte. Zu den unverrückbaren Werten des Unternehmens zählt auch der respektvolle und verantwortungsbewusste Umgang mit den Beschäftigten und Lieferanten. Die Achtung der Menschenrechte ist für Miele bei allen Geschäftstätigkeiten selbstverständlich – und ein wesentliches Merkmal der Unternehmenskultur.

Langjährige Umsetzung von SA8000 und Code of Conduct

Auch von seinen Lieferanten fordert Miele die Einhaltung sozialer Kriterien. Alle Lieferanten weltweit müssen sich verpflichten, im eigenen Betrieb die oben genannten Kriterien nach dem Sozialstandard SA8000 zu erfüllen und auch bei ihren Zulieferern auf deren Einhaltung zu achten. Zudem sind die im Supplier Code of Conduct aufgeführten Grundsätze und Anforderungen integraler Bestandteil der Geschäftsbeziehungen zwischen Miele und seinen Lieferanten. Der Lieferant erkennt die zu den Bereichen Menschen- und Arbeitnehmerrechte, Umweltschutz, ethisches Geschäftsgebaren und Unternehmensintegrität, verantwortungsvolle Lieferketten und Sorgfaltspflichten näher erläuterten Grundsätze als Mindeststandards an Er verpflichtet sich darüber hinaus, diese Grundsätze und Anforderungen an vorgelagerte Lieferkettenstrukturen weiterzugeben.

Risikoanalyse

Im Hinblick auf die Lieferanten überprüft und adaptiert Miele regelmäßig den seit Jahren etablierten Prozess der Risikoanalyse. Hierzu werden die unmittelbaren Lieferanten in Bezug auf ihr Risikopotenzial mit Hilfe von externen Risikoindizes sowie bereits vorhandenen weiteren internen Informationen (unter anderem konkrete Erkenntnisse und Erfahrungen) bewertet und nach Risikostufen priorisiert. Die Priorisierung bildet die Grundlage für ein fokussiertes, proaktives Risiko- und Maßnahmenmanagement durch Miele. Dieses beinhaltet, je nach Risikoklassifizierung des Lieferanten, unterschiedliche Handlungsaktivitäten – bis hin zu jährlichen Vor-Ort-Überprüfungen der Lieferanten auf die Einhaltung der geforderten Kriterien und Mindeststandards.

Prozessual wird die Risikoanalyse durch Miele regelmäßig durchgeführt und dokumentiert – mindesten einmal im Jahr. Darüber hinaus erfolgt eine anlassbezogene Risikoanalyse, wenn die durch Miele ermittelte Risikoeinschätzung dies erfordert oder tatsächliche Anhaltspunkte für Pflichtverletzungen – auch bei mittelbaren Lieferanten – vorliegen. Zeigen sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen Anhaltspunkte dafür, dass Geschäftsaktivitäten von Miele möglicherweise negative Auswirkungen auf Menschenrechte verursachen könnten, verfügt Miele über ein Eskalationsverfahren zur Bewertung, Änderung, Einstellung und/oder Korrektur der Aktivität, dass bis zum Abbruch der Geschäftsbeziehung führen kann.

Beschwerdeverfahren

Wir bestärken unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, vermutete Verstöße gegen diese Grundsatzerklärung zu Menschenrechten über die vorhandenen Beschwerde- oder Streitbeilegungsverfahren zu melden. Dazu gehört auch das lokale Management, die zuständigen Personalabteilungen oder die Compliance-Hotline. Unsere Partner und Dritte haben die Möglichkeit, über verschiedene Wege auf www.miele.com über einen Ombudsmann potenzielle Verstöße gegen diese Grundsatzerklärung zu Menschenrechten zu melden.

Verantwortungsbereiche

Die Gesamtverantwortung für die Umsetzung dieser Grundsatzerklärung liegt bei der aus sechs Mitgliedern bestehenden Geschäftsleitung. Die Verantwortung für die Umsetzung der menschenrechtlichen Sorgfalt liegt bei der jeweiligen Leitung der Funktionsbereiche der Miele Gruppe und ist aufgabenspezifisch implementiert. Dadurch wird sichergestellt, dass jeder Unternehmensbereich sich über die eigene Verantwortung für die Achtung der Menschenrechte und ihre alltägliche Umsetzung sowohl im eigenen Geschäftsfeld als auch in der Lieferkette im Klaren ist. Die übergeordnete Koordination und Steuerung übernimmt eine zentrale Task-Force – geleitet von den Abteilungen Sustainability and Regulatory Affairs und Legal and Compliance.

 

Die Geschäftsführung von Miele

 

Passwort vergessen?

Dein Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein.

Bitte gib die E-Mail-Adresse ein, mit der du dich registriert hast und wähle ein neues Passwort, das mindestens 8 Zeichen lang ist.

Wir werden in Kürze eine E-Mail an {0} senden. Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse innerhalb der nächsten 15 Minuten. Solltest du die E-Mail nicht erhalten, kontaktiere uns bitte über support@appwash.com. Bitte überprüfe zuerst deine Spambox.